You are not logged in.

Dear visitor, welcome to TRForge Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

281

Monday, January 30th 2012, 6:14pm

Echt, das ist ja der Vorschlaghammer :eek:
(Aus dem von Scottie verlinkten Artikel: )

Quoted

Auch wenn das Web 2.0 als imaginäres Lebensgefühl einer verlorenen Generation schon bald Geschichte sein mag, so hat es allemal das Zeug zum Destruktiven. Wenn wir nicht wollen, dass sich nach dem Abzug der digitalen Horden und des Schlachtennebels nur noch die ruinenhaften Stümpfe unserer Gesellschaft in die Sonne recken und wir auf die verbrannte Erde unserer Kultur schauen müssen, dann heißt es, jetzt wachsam zu sein.

Eigentlich hilft da bloß noch Abschaffen der nächsten Generation, oder wie? Wenn sie sowieso "verloren" ist? :panik:

282

Monday, January 30th 2012, 6:38pm

Der Text ist so geil!
Ich habe hier gerade laut lachen müssen.

Wie Spon schon schreibt: Ein torkelnder Rundgang durchs Hohlspielkabinett.

Was für eine Pfeife. König der fehlgeleiteten Metaphern.
Straßen? Wo wir hingehen, brauchen wir keine... Straßen!

Blindinglight

Professional

Posts: 1,443

wcf.user.option.userOption43: Alles was Spaß macht.

  • Send private message

283

Monday, January 30th 2012, 9:58pm

Geil. Der Artikel klingt astrein, wie eine Propagandaschrift aus dem Dritten Reich oder der DDR. Einfach nur herrlich.

gabiza7

Entenfotografin

Posts: 3,533

wcf.user.option.userOption43: Fallout 3

  • Send private message

284

Tuesday, January 31st 2012, 1:09pm

Ach ja, der Typ wird jetzt mächtig durch den Kakao gezogen. :D
Und das Handelsblatt dürfte sich wohl über abartig viele Klicks freuen - in gewisser Weise alles richtig gemacht.
Updates machen Dinge nicht zwingend besser.

Scottie

Pastafarian

Posts: 1,047

wcf.user.option.userOption43: Alle Levels

wcf.user.option.userOption44: Nix

  • Send private message

285

Thursday, February 16th 2012, 8:14pm

Das wurde auch langsam mal Zeit. Ich kann mir nicht vorstellen, das Wulff Ende des Jahres noch BuPrä ist. Der Typ war schon von Anfang an eine Fehlbesetzung

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan…,815740,00.html
"Wozu ist das?" "Das ist blaues Licht!" "Und was macht es?" "Es leuchtet blau."
(Rambo III)

286

Sunday, February 19th 2012, 9:50am

Ehrensold, Baby ^^

Straßen? Wo wir hingehen, brauchen wir keine... Straßen!

Scottie

Pastafarian

Posts: 1,047

wcf.user.option.userOption43: Alle Levels

wcf.user.option.userOption44: Nix

  • Send private message

287

Sunday, February 19th 2012, 10:20am

Na dann mal los. Setzen wir ein Zeichen und streichen den Ehrensold. Und fangen damit gleich bei Wulff an :thumbup:
"Wozu ist das?" "Das ist blaues Licht!" "Und was macht es?" "Es leuchtet blau."
(Rambo III)

Codo

Mother Monster

Posts: 8,008

wcf.user.option.userOption44: Lucifer's Realm

  • Send private message

288

Sunday, February 19th 2012, 5:38pm

Tehe. :D
Das Internet vergisst eben nicht so schnell.
I want to be around people that do things.
I don’t want to be around people anymore that judge or talk about what people do.
I want to be around people that dream and support and do things.
(Amy Poehler)

289

Monday, February 20th 2012, 7:51am

Es sollte sowieso nicht als "normal" hingenommen werden, dass es für 1 1/2 Jahre denselben Anspruch gibt wie für 10 Jahre. Mir rechnet die Rentenkasse nämlich gern vor, wieviel weniger Rente ich später bekomme, falls ich nur 42 statt 45 Beitragsjahre habe... X(

Flo

Professional

Posts: 1,357

Location: Schwobaländle

  • Send private message

290

Sunday, March 25th 2012, 8:59pm

Wow, 7,8% für die Piraten im Saarland, das nenne ich mal ein ordentliches Ergebnis. :hihi:
Ich fand es echt zum Kugeln, als dieser total unangepasste Typ mit seinen langen Haaren zwischen den Politikerköpfen im Wahlstudio stand. :lol:

Leider konnte er kein richtiges Konzept bieten, aber vielleicht kann die Piratenpartei für eine direktere politischen Teilhabe stehen. Wie wäre es zum Beispiel wenn ich mittels App über die Einführung einer Autobahnmaut abstimmen kann?
Natürlich birgt das gewisse Gefahren, in dem Punkt gebe ich sogar dem FDP-Mann Recht. Es ist nicht gesichert, dass das Internet automatisch mehr Demokratie bringen würde. Denn in Diskussionsforen kann man anonym aus der Deckung viel besser polarisieren und insgesamt entscheidet nur der persönliche Zeitaufwand und die eigene Wortgewalt darüber, in welche Richtung die Meinung der Voter beeinflusst werden.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, vom mir aus dürfen die sich ruhig als offizielle Nachfolgepartei der FDP ausrufen. ;)

Scottie

Pastafarian

Posts: 1,047

wcf.user.option.userOption43: Alle Levels

wcf.user.option.userOption44: Nix

  • Send private message

291

Tuesday, March 27th 2012, 2:43pm

Und weiter gehts: Jetzt verlangt die OECD, das der Rettungsschirm auf 1 Billion erhöht wird

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale…,823972,00.html
_____

Langsam frage ich mich, bei wem ich bei der nächsten Wahl mein Kreuzchen machen soll. Wir haben doch eigentlich nur noch die Auswahl zwischen Pest, Cholera und Krebs im Endstadium!

-Pest=CDU/FDP
-Cholera=SPD/Grüne
-Krebs im Endstadium=CDU/SPD

Egal für was man sich entscheidet, wir sind sowieso alle am Popo gekniffen. Eigentlich müsste man nur noch Parteien wählen, die uns von diesem Euro und dieser EU befreien. So wie es im Moment aussieht, gibt es da anscheinend nur drei Möglichkeiten:

-Die Linke
-Die Piraten
-NPD

Die NPD will natürlich keiner in einer Bundesregierung sehen und ich natürlich auch nicht. Und die Piraten sind noch zu unerfahren. Also bleibt nur Die Linke. Und hier ganz Exklusiv meine Vorhersage für die nächste Bundestagswahl:

-Die Linke => 50 %
-Die Piraten => 30 %
-NPD => 10 %

Alle anderen Parteien bleiben unter 5 %. Die Linke wird alleinige Regierungspartei. Und danach werden alle aktiven Politiker unserer Einheitspartei CDUCSUSPDFDPGrüne des Landesverrats angeklagt und verurteilt.








Hmmm, ich hatte grade einen ganz merkwürdigen Traum... :clown:

  Spoiler Spoiler

Humor ist, wenn man trotzdem lacht, aber inzwischen bleibt mir das Lachen im Halse stecken
"Wozu ist das?" "Das ist blaues Licht!" "Und was macht es?" "Es leuchtet blau."
(Rambo III)

292

Tuesday, March 27th 2012, 7:17pm

Realistischer und interessanter wäre eine Konstellation wie:
CDU 35%
SPD 30%
Grün 10%
Piraten 10%
Linke 10%
FDP 1%
Sonstige 4%

Heißt: für Rot-Grün reicht es nicht, für Schwarz-Grün reicht es nicht, und Rot-Rot darf bekanntlich nicht. Für Ampeln und Jamaika steht die FDP nicht mehr zur Verfügung. Dann geht keine Regierung mehr ohne Piraten, und das möchte ich zu gern mal erleben. Möglichst nicht in meinem Bundesland allerdings :D

Blindinglight

Professional

Posts: 1,443

wcf.user.option.userOption43: Alles was Spaß macht.

  • Send private message

293

Wednesday, March 28th 2012, 11:43am

Nja, so ein ähnliches Ergebnis haben wir doch hier im Saarland. Und die haben einfach das gemacht, was du nicht berücksichtigt hast. Große Koalition.

Codo

Mother Monster

Posts: 8,008

wcf.user.option.userOption44: Lucifer's Realm

  • Send private message

294

Tuesday, April 10th 2012, 6:22pm

Gibt es hier eigentlich noch jemanden, der die Reaktionen auf die Israel-Kritik von Günter Grass für völlig überzogen hält? :huh:
I want to be around people that do things.
I don’t want to be around people anymore that judge or talk about what people do.
I want to be around people that dream and support and do things.
(Amy Poehler)

Hochgiftig

irgendwie sozial

Posts: 38

wcf.user.option.userOption43: El Shaddai

Location: Darmstadt

  • Send private message

295

Tuesday, April 10th 2012, 11:04pm

Ich habe das Gedicht leider nicht gelesen, aber die Reaktionen in der HNA heute verfolgt. Grass hat dort selber gesagt, dass er kein Antisemit ist und dennoch wird ihm sowas vorgeworfen, nur, weil er vor einer verhältnismäßig wahrscheinlichen Sache warnt. Ihm deswegen die Einreise zu verbieten ist total daneben, da kann man ja direkt allen Juden, die immernoch einen Hass auf Deutsche haben, weil Hitler damals alle Juden umbringen wollte, die Einreise verweigern, aber dann wird einem ja gleich wieder Judenhass auf's Brot geschmiert. (das war ein Beispiel, um zu zeigen, wie sinnfrei das ganze wäre)

Flo

Professional

Posts: 1,357

Location: Schwobaländle

  • Send private message

296

Wednesday, April 11th 2012, 12:14am

Gibt es hier eigentlich noch jemanden, der die Reaktionen auf die Israel-Kritik von Günter Grass für völlig überzogen hält? :huh:

Nein.

Hier ist übrigens das Gedicht. Es kommt mir auch so vor als dass man mehr über das Gedicht schreibt, als dass es überhaupt jemand gelesen hat.
In meinem Link ist die ursprüngliche Versform auseinandergerissen, aber das macht auch keinen Unterschied. Stilistisch ist das aus meiner Sicht keine Meisterleistung... er hat eben das niedergeschrieben was viele denken und er hat(te) einen angesehen Namen. Mehr ist der Text eigentlich nicht. Natürlich ist er sehr einseitig formuliert, aber das darf Kritik auch mal sein.

Aber dann wurde es lächerlich. Man weiß doch auch, das Grass kein Nazi ist. Nur dass man ernsthaft darüber nachgedacht hat Grass den Nobelpreis zu entziehen ist eigentlich nicht mehr lustig.
Naja, zum Glück weiß ich ja, dass nicht alle Israelis bzw. Juden so eine unfassbar überhebliche Denke haben. Alfred Grosser zum Beispiel.

297

Wednesday, April 11th 2012, 12:27pm

Also erst mal: Das ist kein Gedicht. Auch, wenn's drüber steht. Häufige Zeilenumbrüche machen einen Text noch lange nicht zum Gedicht.
Grass soll von mir aus Novellen schreiben aber in Zukunft besser die Finger von Gedichten lassen.

Ansonsten:
Ein alter Mann, in Angst der Vergessenheit anheim zu fallen, inszeniert einen kleinen Eklat, um nochmal einige Medienaufmerksamkeit zu bekommen. Offensichtlich mit einigem Erfolg.
Wenn er sich für die Politik interessiert hätte, hätte er seine Meinung als als politischen Statement abfassen können. Aber dann wäre sie ja auch nur eine Einzelmeinung unter vielen gewesen, Literaturnobelpreis hin oder her. Also verpackt man das Ganze mehr schlecht als recht als Gedicht und schmeißt es in den Feuilleton. Voilà!
Außerdem kann man sich so bei Kritik so leicht hinter "literarischer Freiheit" verstecken.
Und dann dieser lächerliche Pathos! "Das muss doch auch mal gesagt werden..." ist mir schon als typisches Stilmittel bei diversen Trollen in Politik-Foren aufgefallen. Dass einem Literaten nichts besseres einfällt ist wirklich traurig. Er stilisiert sich damit selbst zum Märtyrer hoch, der unter großer Seelenpain sich aufbietet das zu sagen, was doch so sehr unterdrückt wird.
Natürlich DARF man sowas sagen! Wir haben Meinungsfreiheit. Jeder Trottel kann Israel kritisieren. Wovon auch einige Gebrauch machen. Und das obwohl das doch angeblich von der durch die Zionis-*hust* gleichgeschalteten Presse verhindert wird. Die außenpolitische Lage zwischen Israel und Iran ist kein großes Geheimnis. Wer die Politik ein wenig aufmerksam verfolgt, weiß darüber schon länger Bescheid. Das ist nichts Neues, was Grass da anspricht. Auch der Einsatz militärischer Mittel wird in Israel offen diskutiert. Da gibt es Für- und Gegenstimmen. Da ist kein Tabu und es sind auch nicht alle einhellig einer Meinung.
Auffällig wird dabei auch der Zeitpunkt. Denn obwohl das nun schon ein Weile in der Diskussion ist, hat er gerade diesen Zeitpunkt gewählt, wo das Pessach-Fest stattfindet. Aber das ist sicher nur großer Zufall.
Und natürlich kann auch Grass dazu eine Meinung haben. Nur wenn man etwas sagt, muss man auch Gegenwind in Kauf nehmen. Das gehört zur Meinungsfreiheit dazu.
Aber in Grunde, wollte er doch diesen Gegenwind. Er baut sich ja selbst in seinem "Gedicht" ein Tabu auf. Aber trotz dieser offensichtlichen Provokation, springen natürlich sofort einige Knallköpfe drauf an, um mit der Antisemitismuskeule alles kurz und klein zu hauen. Und natürlich kommen auch die üblichen "Israelkritiker" aus ihren Löchern. Ist schließlich gut, dass mal jemand so wahnsinnig mutig ist, und das anspricht. Am besten sollte man ihm gleich sofort noch einen Nobelpreis geben. Eine Menge anderer Leute sehen sich bemüßigt auch eine öffentliche Verlautbarung abzulassen, schließlich muss man sich ja mal wieder sehen lassen.
Der ganz normale Wahnsinn halt.
Im Grunde keine Aufregung wert. Es ist weder ein guter politischer Beitrag, noch ein antisemitische Hasstirade. Nur ein alter Mann, der etwas Aufmerksamkeit sucht. Gönnen wir sie ihm, solange sie anhält.
Dass es ihm um Aufmerksamkeit geht, bewies er schließlich auch nochmal später bei seinem Interview in der Tagesschau. Denn obwohl es ein breites Meinungsspektrum gibt, von Leuten, die ihm vollumfänglich beipflichten über *gähn* bis hin zu scharfer Ablehnung UND obwohl er eingeladen wurde sich auch selbst noch einmal zu äußern, um richtig zu stellen, was vielleicht falsch verstanden wurde, hat er nichts besser zu tun, als über angeblich gleichgeschaltete Medien zu jammern.
Bleib nur zu hoffen, dass das wirklich seine letzte Tinte war, wie angekündigt. Ich habe da ja meine Zweifel.

Codo

Mother Monster

Posts: 8,008

wcf.user.option.userOption44: Lucifer's Realm

  • Send private message

298

Wednesday, April 11th 2012, 1:12pm

Wenn man einen Kübel Farbe auskippen kann und das Kunst ist, dann kann man wohl irgendeinen Text auch Gedicht nennen. ;)

Quoted

Und dann dieser lächerliche Pathos! "Das muss doch auch mal gesagt werden..." ist mir schon als typisches Stilmittel bei diversen Trollen in Politik-Foren aufgefallen.

Erinnert mich auch an Eva Herman. :hihi:

Quoted

Natürlich DARF man sowas sagen! Wir haben Meinungsfreiheit. Jeder Trottel kann Israel kritisieren.


Ja schon. Aber egal wie die Kritik ausfällt, es folgt regelrecht reflektorisch die Antisemitismuskeule. Man kann Grass vieles möglicherweise zu Recht unterstellen. Aber er, ein Antisemit, der die Schuld der Deutschen relativieren will? WTF? :rolleyes:
Merken die überhaupt, dass sie damit seine Thesen stützen? ;)
I want to be around people that do things.
I don’t want to be around people anymore that judge or talk about what people do.
I want to be around people that dream and support and do things.
(Amy Poehler)

299

Wednesday, April 11th 2012, 11:05pm

Ich halte das Werk auch nicht gerade für künstlerisch wertvoll oder inhaltlich besonders differenziert. Allerdings waren wirklich 99% der Reaktionen in der Presse maßlos negativ. Der Begriff der Gleichschaltung ist in dem Zusammenhang also nicht ganz falsch. Der Chef der Bild hat ihm unter anderem vorgehalten, er wolle die Verbrechen des NS-Regimes relativieren. Was für ein Unsinn!
Es sollte jeden klar sein, dass Grass kein Antisemit ist. Der Mann ist ein ausgemachter linker, der seit Ewigkeiten für die Sozis wahlkämpft. Die Vorwürfe halte ich für lächerlich.
Aber indem Israel ihm jetzt ein Einreiseverbot erteilt, rück es sich tatsächlich eher in die Nähe eines totalitären Staates wie dem Iran als dass es sich als pluralistisches Land ausweist. Offenbar hatte Grass also nicht ganz unrecht.
Straßen? Wo wir hingehen, brauchen wir keine... Straßen!

300

Thursday, April 12th 2012, 7:10am

Aber indem Israel ihm jetzt ein Einreiseverbot erteilt, rück es sich tatsächlich eher in die Nähe eines totalitären Staates wie dem Iran als dass es sich als pluralistisches Land ausweist. Offenbar hatte Grass also nicht ganz unrecht.

Das war wieder so ein Fall, wo ich zuerst dachte, eine Satiresendung im TV eingeschaltet zu haben. Aber die Realität ist ja oft grotesker als das, was man sich als Satire ausdenken könnte :rolleyes:

Similar threads